Archiv

Zuerst etwas enttäuscht,...

...aber das "Schicksal" brachte die Wende.

So lange nix von mir hören lassen. Mittlerweile aber wieder einiges erlebt...

Sonntag war ja mal "Canada Day" mit Feuerwerk am Abend. Man war das spannend.
So spannend das ich garnicht weiß wo ich anfangen soll zu erzählen.
Mit anderen Worten, ein Sonntag wie jeder andere...

Montag war da schon wesentlich besser.
Ich war ja bisher nicht so von Trainwreck's Country Rock überzeugt. Aber Tanya hat alles getan, um mich zu überreden und hat mich letzendlich mehr oder weniger zum Konzert hingezehrt.
Worüber ich ihr im Nachhinein auch sehr, sehr, sehr dankbar bin, denn live ist die Band der Hammer.
Und Kyle Gas is mal noch viel cooler, als ich gedacht hatte. Tanya is jetzt noch total aufgeregt, weil sie ne Runde mit ihm geschnackt hat und er bereit war, ein paar Fotos mit ihr zumachen. Also ich hab die gemacht.
Der Slogan

"Wer Tenacious D mag, wird auch Trainwreck mögen!"

, hat 100% gepasst, denn Spaß hatten wir auf jedenfall genug.
Mein Fazit: Auch Kyle Gas zweites Standbein "Trainwreck" kann sich durchaus mit Tenacious D messen und is es somit Wert auf dieser Welt zusein.

Danke Kyle...es hat zwar etwas gedauert...
Free Image Hosting at www.ImageShack.us
...aber manchmal muss halt doch erst persönlich überzeugt werden...

Dienstag war dann Vans Warped Tour angesagt.

Und wenn die Website etwas besser gestaltet gewesen wäre, hätte man vielleicht auch früher gewusst, dass das ganze schon um 11 Uhr Morgens anfängt.
Da ich ja erst arbeiten musste und deswegen den ganzen Tag schlechte Laune hatte, war ich erst um 18:30 Uhr vor Ort und habe ganze 2 Bands gesehen, die ich nich mal kannte...
Super!!!
Aber da ich ja ein Fuchs bin, war ich dann mal Backstage. War ziemlich einfach dort hinzukommen. Da ich ja nun schon das ein oder andere Mal Backstage gearbeitet habe, weiß ich das mindestens einer von den Ordnern, ber der Regelkunde vor dem Festival, immer schläft...
und genauso wars auch. Somit fand ich mich dann irgendwann hinter der Bühne wieder...

Das sollte wohl mein Schicksal sein, denn habe einfach mal die Jungs von der Stage Crew angequatscht und somit erfahren, das die Firma bei der die arbeiten, mal garnicht soweit von Downtown weg ist.
Also werde Dienstag mein Lebenslauf einpacken und da mal vorsprechen. Ich habe keine Ahnung ob die Leute suchen, aber mehr wie nein sagen können die ja nun auch nicht.

Und auch wenn's keine Pyrofirma ist. Es ist immerhin Bühnenbau und damit ein Schritt in die richtige Richtung. Also hat der Tag doch noch ein gutes Ende genommen...zumindest bin ich mit guter Laune, im völlig überfüllten Bus wieder nach Hause getuckert.

Achja, der Sommer is nun auch in Vancouver angekommen. Hatte schon einen Hitzeschlag, als ich heut Morgen um halb acht das Haus verlassen hatte. Und Morgen solls noch heißer werden. Wie schön das man da den ganzen Tag in der Sonne verbringen darf...

In diesem Sinne...

4.7.07 11:59, kommentieren

Bald gehts los...

...so Sachen sind soweit gepackt, die Nacht fasst überstanden, die Postkarten verschickt und somit mach ich mich in 3 Stunden mal auf den Weg zum Flughafen.

Die Nacht war lang, aber durch nette Unterhaltungen mit Freunden aus der Heimat, dem Sonnenaufgang und das rumgelatsche durch ganz Downtown, haben mir geholfen die Nacht einigermaßen gut zu überstehen.

Werde das Haus zwar mit einem lanchendem und einem weinenden Auge verlassen, aber in zweieinhalb Wochen bin ich ja wieder zuhause.

Also langsam mal den restlichen kleinscheiß einpacken, die letzte Dusche in Vancouver für die nächste zeit nochmal richtig genießen und dann verbringe ich die nächsten Stunden mit

L

auter

T

unten

U

nterwegs.

Wenigstens fliege ich mit einem deutschen Unternehmen und direkt nach Düsseldorf. Freu mich auf das "lecker" Essen im Flugzeug.

"Ähm Schuldigung, Currywurst Pommes Schranke?"
Nein!
"Becks?"
Nein
"Screw you guys, i'm goin home!"

Und ich versprech Euch, wenn ich da bin wird das Wetter besser...

I'LL BE BACK!!!

Wir sehen und in Schland...

11.7.07 07:59, kommentieren